Startseite> KV Lüdenscheid> Kreisvertretung mit Neuigkeiten

KV Lüdenscheid

Kreisvertretung mit Neuigkeiten

Am 19. November fand die Kreisvertretung 2022 in Dahle statt. Die Vorsitzende Sarah Klapic begrüßte die Vorsitzenden und Delegierten aus den Ortsvereinen des Kreisverbandes.

 

Kreisvertretung

 

In ihrer Andacht zu Beginn der Kreisvertretung ermutigte die Präses des CVJM-Westbundes, Dorothea Turck-Brudereck, die Vereinsvertreter:innen mit der Geschichte von der Speisung der 5.000.

 

Darauf folgte der Bericht der Vorsitzenden von Sarah Klapic und Jan Moritz Schmale, in dem sie Schlaglichter vor allem auf die Arbeit des Vorstands im vergangenen Jahr warfen. Ein besonderer Höhepunkt war die Vorstandsklausur auf der Bundeshöhe. Sarah Klapic stellte auch ausführlich dar, wie sich das Leben ihrer Familie durch die Aufnahme der kleinen Ella verändert hat. Dies führte letztlich dazu, dass sie ihr Amt als Kreisvorsitzende nach ausführlicher Überlegung mit dieser Kreisvertretung niederlegte.

 

Kreisvertretung

 

Die Kreissekretäre Svenja Roth und Johannes Seidel berichteten aus ihrer Arbeit. Besondere Höhepunkte waren die Sommerfreizeiten für Mädchen und Jungen im Alter zwischen 13 und 17 Jahren . Die Jungen hatten eine spannende Freizeit mit Zelten, Klettern, Wandern, Kanufahren und Stadtbesuch an der Elbe, im Elbsandsteingebirge und in Dresden. Die Mädchen haben in der Nähe von Lüdenscheid ein Baumhaus gebaut und bewohnt.

Johannes Seidel bietet für die Ortsvereine Workshops zur Erarbeitung eines Schutzkonzeptes an, mit dem die Vereine für ihre Arbeit wirksame Maßnahmen gegen Kindeswohlgefährung erarbeiten können.

 

Cindy Korte, Julia vom Schemm und Martin Bremicker berichteten vom Besuch der Delegiertenversammlung des CVJM-Westbundes unter dem Thema "Geistlicher Tiefgang", das sie als Bereicherung für sich selbst und ihre Arbeit im Kreisverband erlebten. 

 

Zu den Finanzen berichtete Kreiskassenwartin Cindy Korte von öffentlichen Förderungen für ein Konferenzsystem, mit dem hybride Sitzungen oder andere Veranstaltungen ermöglicht werden. Im Jahresergebnis musste jedoch ein hoher Betrag aus den Rücklagen entnommen werden, was sich auch im kommenden Jahr fortsetzen wird, wenn keine Gegenmaßnahmen getroffen werden. Die Kreisvertretung forderte daher den Vorstand auf, entsprechende Aktionen zu planen und durchzuführen. Daher soll in den nächsten Wochen zu einer besonderen Spendenaktion aufgerufen werden, damit das Defizit ausgeglichen und die Finanzierung der Hauptamtlichenstellen gesichert wird.

 

Danach standen Wahlen auf dem Programm. Für die zurückgetretene Vorsitzende hatte sich keine neue Kandidatin oder ein neuer Kandidat gefunden. Für einen freien Beisitzerplatz bewarb sich Julia vom Schemm, die auch einstimmig gewählt wurde.

 

Kreisvertretung

Am Ende des Tages überreichten Cindy Korte und Beate Turck  Sarah Klapic einen Blumenstrauß und bedankten sich für ihre Arbeit als Kreisvorsitzende in den vergangenen Jahren. Die offizielle Verabschiedung wird im kommenden Jahr bei der Kreismitarbeitendentagung am 3. Februarwochenende stattfinden.

 

Kreisvertretung